Fleischesser, Vegetarier oder doch Veganer werden?

Vegan… da war es wieder….. es wurde eingeladen zum Stammtisch. Irgendjemand bei Facebook schrieb das es zum kotzen wäre und man dann auch Kacke essen könnte. Derjenige hatte zumindest eine extreme Meinung. Ich finde die Meinung etwas zu extrem. Man kann auch nett, Nein Danke sagen. Ein Veganer würde ich allerdings auch nie werden. Ich liebe es Fleisch zu essen und eine wirkliche Veränderung bringt es nicht in der Haltung von Tieren wenn man  Veganer zu wird.

Natürlich kann man nun über das Gewissen Diskutieren aber nein, das will ich nicht. Ich habe oftgenug Diskutiert und festgestellt man verschwendet viel Zeit damit im Leben. Diskussionen ändern keine Meinungen, meistens überredet man jemanden etwas zu tun was er eigentlich garnicht möchte.

Aber trotzdem kann jeder etwas selbst tun auch wenn man Fleisch mag. Ich erinner mich als ich klein war das wir ein Schwein oder ein Rind gekauft haben und es eingefroren wurde. Natürlich war es geschlachtet worden. Aber es waren Glückliche Tiere von der Weide. Wir haben alle zusammen lange davon gegessen und erst wenn es alle war wurde neu geschlachtet. Ich habe aus der Zeit beibehalten das ich nur Fleisch oder Wurst kaufe wenn ich es benötige und was ich selbst auch esse.

Ich werfe sehr wenig Lebensmittel weg. Wenn ich etwas nicht aufessen kann, dann bekommt es der Hund. Mein Kühlschrank ist nie übervoll. Zudem esse ich nicht jeden Tag Fleisch sondern das nur einmal oder zweimal die Woche, oft allerdings auch nur alle zwei Wochen. Wurst und Käse habe ich täglich und ja Wurst ist auch Fleisch aber halt Wurst und kein Braten oder Schnitzel oder was auch immer. Oft koche ich auch komplett selbst. Es ist ein Genuss, ein schönes Menü zaubern und mit Genuss essen. Nicht alles einfach nur hinein zu schlingen und satt sein. Ich denke viele haben es verlernt. Essen kann man zu etwas besonderem machen. Zur Handy freien zeit wo man miteinander schwatzend am Tisch sitzt.

Einfach bewusster essen so erspart man dem ein oder anderen Tier auch etwas.

Die Tierhaltung muß von der Politik verändert werden. Ohne die Vorschrift das die Tiere frei laufen dürften, wird nie etwas verändert. Das ändert auch nicht Vegan zu werden, da es für mich in dem eh an vielen Nährstoffen fehlt. Aber unseren Politikern geht es zu gut. Sie sehen keinen Sinn darin etwas zu verändern. Das wird ein Steiniger langer weg bis in deren Gehirnen mal etwas ankommt.

Leider!

 

JSN Medis template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Ok