Mir ist schon immer aufgefallen das viele Schmuck herstellen, ihn aber ganz billig verscherbeln. Warum ist das so? Z.B. für eine Häkelkette je nach Länge sitzt man um die 5 – 7 Stunden. Wenn ich mal den Mindestlohn zugrunde lege ist das so bei 6 Stunden Arbeit 51 Euro. Das Material dazu sind wir bei ca 60 Euro. Das wäre ein mindestens angemessener Preis als gerade mal 10 oder 20 Euro für eine Häkelkette von 6 Stunden Arbeit. Bei Gewerblichen Designern kommt ja noch dazu das die Krankenversicherung und andere Kosten noch haben. Ich frage mich immer ob diese Damen in Ihrem Beruf auch umsonst arbeiten würden. Gerade auf Kunsthandwerkermärkte verkaufen sie nur billig. Natürlich macht es einem Spaß was man tut aber sollte man dafür nicht auch anständig entlohnt werden? Dann macht es doch noch mehr Spaß. Ich stelle die Damen gerne für die Produktion ein wenn sie völlig umsonst arbeiten wollen.
 
Eigentlich finde ich es traurig wenn sich Menschen so unter Wert verkaufen. Vielleicht denkt die ein oder andere mal darüber nach oder der Kunde gibt so einer Dame die unter Wert verkauft ein extra Trinkgeld dazu. Gerade Handgemachtes sollte doch nicht billig sein. Es ist doch keine Massenware sondern etwas besonderes. Etwas was für Sie als Kunde doch wichtig ist. Wir sollten alle mal wieder das Besondere schätzen lernen und nicht hinter der Massenware her rennen.
 
JSN Medis template designed by JoomlaShine.com